Symptome, Ursachen

Empfindliche Zahnhälse

Bei leichtem Zahnfleischrückgang liegt die sehr empfindliche Wurzeloberfläche frei. Besonders schlimm ist eine ausgeprägte Kälteempfindlichkeit. In den meisten Fällen reicht eine Fluoridierung mittels Lacken aus. Bei stark ausgewaschenen Zahnhälsen, wie es zum Beispiel bei zu druckvollem Zähneputzen oder bei Knirschern vorkommt, muss gelegentlich auch eine Füllung angefertigt werden.

Scharfe, ziehende Schmerzen

Wenn die Schmerzen blitzartig, sehr scharf ziehend sind und wiederholt vorkommen, dann sollten sie umgehend ihren Zahnarzt aufsuchen. Ursachen können tiefe Karies oder eine Haarriss im Zahn sein. Häufig tritt diese Schmerzform beim Zubeißen auf. Je nach Stärke der Schmerzen ist gelegentlich eine Wurzelbehandlung notwendig, um schmerzfrei zu werden.

Dumpfe, pochende Schmerzen

Bei dieser Schmerzform strahlt der Schmerz häufig aus und ist nicht klar einem Zahn zuzuordnen. Häufig kommt er spontan ohne dass Zähne belastet oder gereizt werden. Diese Schmerzform ist oft bei ausgeprägten Entzündungen im Kiefer anzutreffen. Meistens ist der Zahnnerv abgestorben und mit Bakterien befallen. Der Schmerz wird häufig nicht mehr vom Zahn, sondern vom entzündeten Kiefer um die Wurzel herum verursacht. Wenn noch genug Zahnsubstanz vorhanden ist, kann der Zahn durch eine Wurzelbehandlung häufig gerettet werden.

Schmerzen durch Knirschen und Pressen und Muskelverspannung

Knirschen und Pressen führen zu einer Überbelastung von Zähnen, Kaumuskulatur und Kiefergelenken. Dies kann nicht nur Zahnschmerzen sondern auch Muskel- und Gelenkschmerzen verursachen. Behandelt werden solche Schmerzen in der Regel mit einer angepassten Aufbiss-Schiene, die für eine Entlastung sorgt. Darüber hinaus können Medikamente und Physiotherapie notwendig sein. Lesen sie hier weiter…

Schmerzen nach Füllungen und Kronen

Nach dem Legen von Füllungen und Überkronen von Zähnen reagieren die Zahnnerven gelegentlich mit einer Reizung. Diese Reizungen können unangenehm sein, heilen jedoch ohne Behandlung nach wenigen Tagen aus. In manchen Fällen können Reizungen auch länger anhalten, bedürfen jedoch keiner Behandlung.

Therapie

Wann ist eine Wurzelbehandlung sinnvoll?

Im Wesentlich gibt es zwei Gründe für eine Wurzelbehandlung.

  1. Der Zahnnerv ist stark entzündet, meistens durch Karies. Sie haben stärkere, immer wiederkehrende Schmerzen, die sich auch mit Schmerztabletten nicht in den Griff bekommen lassen.
  2. Der Zahnnerv ist am absterben oder schon ganz abgestorben. Meistens ist die Infektion mit Bakterien bereits schon in den Kiefer übergegangen. Dies führt zu ausstrahlenden, eher dumpf pochenden Schmerzen.

In BEIDEN Fällen ist keine Selbstheilung mehr möglich. Die Zahnwurzel ist mit Bakterien infiziert und muss durch eine Wurzelbehandlung entfernt werden.

Stadium Karies

Ist eine Wurzelbehandlung schmerzhaft?

Ganz klare Antwort: Es kommt darauf an! Bevor Sie weiterlesen, möchten wir Ihnen sagen, dass wir fast ALLE unsere Wurzelbehandlungen weitgehend schmerzfrei durchführen können. Ob die Schmerzfreiheit funktioniert, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Grundsätzlich ist der Knochen im Oberkiefer dünner als im Unterkiefer. Daher die erste Faustregel: Die Betäubung im Oberkiefer wirkt schneller und tiefer. Um im Unterkiefer ausreichend zu betäuben, muss eine separate Technik angewandt werden: Die intraligamentäre Anästhesie! Sie ist nicht einfach, aber sehr wirksam. Dabei wird direkt entlang der Zahnwurzel betäubt. Wenn Sie korrekt ausgeführt wird, ist die intraligamentäre Anästhesie sogar viel weniger schmerzhaft als eine klassische Betäubung.

Zweite Faustregel: Wenn der Kiefer akut entzündet ist und sie unter starken Schmerzen leiden, ist die Betäubung möglich, aber deutlich schwieriger. Das sind die Fälle, wo viele Patienten angeben, dass eine bereits vergangene Wurzelbehandlung schmerzhaft war und die Betäubung nicht gewirkt hat. Tatsächlich muss man hier über ein Antibiotikum nachdenken, was die akuten Schmerzen beseitigt, um überhaupt betäuben zu können.

Dritte Faustregel: Wir ignorieren niemals ihre Schmerzen. Das heißt, wenn Sie Schmerzen trotz Betäubung angeben, betäuben wir nach oder lassen es sein. Dann muss ein anderer Weg gefunden werden.

Alles in allem sind wir immer bemüht ihre Behandlung einfühlsam und schonend durchzuführen. Nur so kann eine schmerzfreie Behandlung durchgezogen werden.

Vierte Faustregel: Wenn überhaupt, ist nur die erste Sitzung, bei der Sie mit akuten Schmerzen behandelt werden, schmerzhaft. In den weiteren Sitzungen hat das Medikament bereits gewirkt und die Entzündung ausgeheilt.

FAZIT: Wenn wir uns bemühen alles für Ihre Schmerzfreiheit zu tun, können Sie ganz entspannt sein!

Welche Vorteile bringt die Wuzelbehandlung?

Eine erfolgreiche Wurzelbehandlung hat folgende Ziele:

  1. Schmerzfreiheit!
  2. Zahnerhalt!
  3. Geldersparnis! Denn verlorene Zähne mit Implantaten und Brücken zu ersetzen, ist DEUTLICH teurer, als den eigenen Zahn zu erhalten.

Was zeichnet eine gute Wurzelbehandlung aus?

Eine Wurzelbehandlung kann für den Behandler technisch sehr anspruchsvoll sein. Die Kanäle sind haardünn, schwer aufzufinden und schwer zu desinfizieren. Folgende technische Anwendungen sind absolut unerlässlich.

  1. Maschinelles Feilensystem mit Drehmomentbegrenzung, um Nadelfrakturen zu vermeiden. Weiterhin sind die angewandten Nadeln ultra-flexibel.
  2. Elektrometrische Längenmessung des Kanals. Dadurch wird die Anzahl der Röntgenbilder reduziert, da die Länge des Kanals elektrometrisch bestimmt wird. Die Desinfektion des Kanals funktioniert dadurch viel besser.
  3. Ultraschallaktivierte Spülung der Kanäle. Der Ultraschall reinigt und desinfiziert den Wurzelkanal bedeutend besser. Dadurch steigt die Chance den Zahn zu erhalten drastisch.
  4. Eine bakteriendichte Wurzelfüllung ist unerlässlich, um eine erneute Infektion zu verhindern.

Zahnärztlicher Notdienst Ludwigshafen

Zu unseren regulären Öffnungszeiten sind selbstverständlich jederzeit Schmerzbehandlungen möglich. Um es zeitlich besser zu organisieren, bitten wir Sie sich vorher telefonisch anzumelden.

Außerhalb der Praxisöffnungszeiten ist täglich, auch am Wochenende, der zahnärztliche Notdienst im Collini-Center Mannheim von 19-6 Uhr, sowie an Feiertagen von 6-19 Uhr erreichbar. Telefonisch erreichbar unter 0621 – 38 00 08 14.    Nähere Informationen unter Notdienst Mannheim.

Weiterhin finden Sie unter Zahnnotfall Pfalz den aktuellen diensthabenden Zahnarzt der niedergelassenen Kollegen.