Empfindliche Zahnhälse

Bei leichtem Zahnfleischrückgang liegt die sehr empfindliche Wurzeloberfläche frei. Besonders schlimm ist eine ausgeprägte Kälteempfindlichkeit. In den meisten Fällen reicht eine Fluoridierung mittels Lacken aus.

Scharfe, ziehende Schmerzen

Wenn die Schmerzen blitzartig, sehr scharf ziehend sind und wiederholt vorkommen, dann sollten sie  umgehend ihren Zahnarzt aufsuchen. Ursachen können tiefe Karies oder eine Haarriss im Zahn sein. Häufig tritt diese Schmerzform beim Zubeißen auf. Je nach Stärke der Schmerzen ist gelegentlich eine Wurzelbehandlung notwendig, um schmerzfrei zu werden.

Dumpfe, pochende Schmerzen

Bei dieser Schmerzform strahlt der Schmerz häufig aus und ist nicht klar einem Zahn zuzuordnen. Häufig kommt er spontan ohne das Zähne belastet oder gereizt werden. Diese Schmerzform ist oft bei ausgeprägten Entzündungen im Kiefer anzutreffen. Meistens ist der Zahnnerv abgestorben und mit Bakterien befallen. Wenn noch genug Zahnsubstanz vorhanden ist, kann der Zahn durch eine Wurzelbehandlung häufig gerettet werden.

Schmerzen durch Knirschen und Pressen und Muskelverspannung

Knirschen und Pressen führen zu einer Überbelastung von Zähnen, Kaumuskulatur und Kiefergelenken. Dies kann nicht nur Zahnschmerzen sondern auch Muskel- und Gelenkschmerzen verursachen. Behandelt werden solche Schmerzen in der Regel mit einer angepassten Aufbiss-Schiene, die für eine Entlastung sorgt. Darüber hinaus können Medikamente und Physiotherapie notwendig sein,

Schmerzen nach Füllungen und Kronen

Nach dem Legen von Füllungen und Überkronen von Zähnen reagieren die Zahnnerven gelegentlich mit einer Reizung. Diese Reizungen können unangenehm sein, heilen jedoch ohne Behandlung nach wenigen Tagen aus. In manchen Fällen können Reizungen auch länger anhalten, bedürfen jedoch keiner Behandlung.